Banner
Die Hochschule Bremen ist weltoffen und fördert Wissenschaft für die Praxis. Wir sind davon überzeugt, dass Forschung und Entwicklung von höchster Qualität nur gelingen, wenn Gender als wesentliche Dimension wissenschaftlicher Fragen und Prozesse reflektiert und berücksichtigt wird. Daher ist die Integration der Geschlechterdimension in wissenschaftliche Erkenntnisproduktion eines der zentralen Anliegen der kontinuierlichen Gleichstellungsarbeit der Hochschule Bremen.

An der Hochschule Bremen ist, vorbehaltlich der Mittelzusage, zum 01.07.2022 eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d)

in der Gleichstellungsstelle

Kennziffer: GS-1-2022, Entgeltgruppe 13 TV-L

mit einer Arbeitszeit von 30 Std./Woche, befristet bis zum 31.01.2023, zu besetzen.

Im Rahmen der zu besetzenden Stelle soll die Konzeptentwicklung eines Projekts zur Integration von Gender-Aspekten in die Forschungsaktivitäten der Hochschule Bremen unterstützt werden. Insbesondere ist die Projektleitung in dieser Konzeptphase dabei zu unterstützen, Projektstrukturen aufzubauen, die Bedarfsermittlung weiterzuführen und die Umsetzungsphase des geplanten Projekts zu konkretisieren. Daraus ergibt sich u. a.:

IHR AUFGABENBEREICH

  • Vernetzung aller internen und externen Akteur:innen in der Konzeptentwicklungsphase
  • Organisation von Workshops und wissenschaftlichen Austauschveranstaltungen
  • Reflektion und Analyse der Ergebnisse von Workshops und Austausch
  • Konkretisierung der Bedarfe zur Qualifizierung der Forschenden bzgl. der Integration von Gender-Aspekten in ihre Forschungen und Entwicklungen
  • Mitwirkung bei der Konzeptentwicklung
  • Schriftliche Erarbeitung des Projektkonzepts zur Einreichung beim Projektträger
  • Dokumentation und Auswertung der Konzeptphase

IHR PROFIL

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master / Diplom (Uni))
  • Bringen fundierte Gender- bzw. Gleichstellungs-Kompetenzen mit
  • Verfügen über erste Erfahrungen im Projektmanagement oder in der Veranstaltungsorganisation
  • Bringen eine selbstständige Arbeitsweise, gepaart mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit mit
  • Verfügen über Organisationskompetenz
  • Können Herausforderungen kreativ und zielorientiert meistern
  • Sie haben Freude an Textproduktion
  • Und verfügen über sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind

  • Kenntnisse von Hochschulstrukturen und -kulturen
  • Erfahrungen, Engagement und Überzeugungskraft in der Vermittlung von Gleichstellungsthemen
  • Kenntnisse bzgl. Gender als Dimension wissenschaftlicher Forschung und Entwicklung

UNSER ANGEBOT

  • Eine vielseitige Tätigkeit in einem bedeutungsvollen Bereich
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld in einer weltoffenen Hochschule
  • Eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten an einer familiengerechten Hochschule
  • Vielfältige Möglichkeiten für die persönliche und professionelle Weiterbildung
  • Ein gefördertes Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Geförderte Firmenfitness in allen qualitrain-Studios

Die Hochschule Bremen fördert die Beschäftigung von Frauen auf allen Ebenen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerber:innen (w/m/d) wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Weitergehende Hinweise zur Hochschule Bremen finden Sie unter www.hs-bremen.de Für Rückfragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Johanna Hartmann unter johanna.hartmann(at)hs-bremen.de zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Unterlagen bis einschließlich 19.05.2022 über career.hs-bremen.de

Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung