Banner
Die Hochschule Bremen ist weltoffen und fördert Wissenschaft für die Praxis. Mit rund 70 überwiegend internationalen Studiengängen und innovativen, lebensbegleitenden Studienformen bietet die Hochschule Bremen annähernd 9.000 Studierenden Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung und einen erfolgreichen Karrierestart. Mit unserem internationalen Profil haben wir seit Jahrzehnten eine Spitzenstellung unter den Hochschulen der angewandten Wissenschaften. Die Verbesserung der Studienbedingungen und die attraktive Gestaltung von Arbeitsplätzen sind uns besondere Anliegen, die sich in der Entwicklungsplanung der Hochschule widerspiegeln.

An der Hochschule Bremen ist, vorbehaltlich der Mittelfreigabe, zum 1. Oktober 2022 in der Fakultät Elektrotechnik und Informatik eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d) im Projekt zu ‚Innovationen im Pflegealltag durch Digitale Medien‘

Kennziffer: FK4-14-2022, Entgeltgruppe 13 TV-L

mit der halben wöchentlichen Arbeitszeit (19,6 Std.), befristet bis zum 15.08.2023 zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Das Projekt identifiziert und visualisiert erprobte Innovationen zur Entlastung im familiären Pflegealltag, die von langjährig informell Pflegenden von Kindern (vorrangig jungen Eltern) entwickelt wurden. Diese „Schätze“ der informellen Pflege werden im Pflege-Panoptikum anderen Sorgegemeinschaften zugänglich. Es entsteht ein digitales, interaktives sozio-technisches Ressourcenangebot. Ähnlich wie bei AirBnB/Instagram wird Recherche, Entdecken und Vernetzung visuell möglich, damit sich junge pflegende Familien Entlastungen bei Pflegealltag, Urlaub, Freizeit und Teilhabe gestalten. Die Suche nach Ideen und Austausch ist im Panoptikum möglich, ebenso zufälliges visuelles „Stolpern“ über unerwartete Pflegeideen („so geht Familienfahrradtour mit Rollstuhlkind“; „so ein Pflegezimmer mit 3 Kindern in kleiner Wohnung einrichten“). Im „Pflege-Experimentarium“ entwickeln Expert:innen (Pflegestützpunkte, Firmen, Selbsthilfevereine) und informell Pflegende einige Ideen prototypisch weiter.

IHR AUFGABENBEREICH

  • Durchführung des Projektes und Leitung der partizipativen sowie interdisziplinären technischen Konzeptentwicklung zu Pflege-Panoptikum und Experimentarium
  • Eigenständige partizipative Anforderungserhebung
  • Eigenständige Erarbeitung von zu berücksichtigenden Datenzurichtlinien und Privatsphäreeinstellungen
  • Analyse bestehender asynchroner und synchroner Austauschformate
  • Evaluierung bestehender Austauschplattformen in Bezug auf Einsatz von Ein- und Ausgabemodulitäten (Foto, Video, Speech-to-text, ...)
  • Mitarbeit bei der Planung der Umsetzung von Innovationsworkshops
  • Mitarbeit und Erarbeitung von wissenschaftlichen Publikationen

IHR PROFIL

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Uni-Diplom) im Studiengang Informatik, Medieninformatik, Digitale Medien oder ein ähnlicher Studiengang
    • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Gute Kenntnisse im Umgang mit dem Fab-Lab
    • Teamfähigkeit, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

UNSER ANGEBOT

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld in einer weltoffenen Hochschule
  • Eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten an einer familiengerechten Hochschule
  • Vielfältige Möglichkeiten für die persönliche und professionelle Weiterbildung
  • Ein gefördertes Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Geförderte Firmenfitness in allen qualitrain-Studios

Bei Hochschulabschlüssen, die Sie außerhalb der EU absolvierten, reichen Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Bewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) ein. Ersatzweise bitten wir Sie um Zusendung eines PDF-Auszuges aus der Datenbank zur Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise (ANABIN).

Bei Berufsabschlüssen, die außerhalb Deutschlands abgeschlossen wurden, schicken Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Anerkennung in Deutschland. Informationen dazu finden Sie beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Die Hochschule Bremen fördert die Beschäftigung von Frauen auf allen Ebenen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerber:innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Weitergehende Hinweise zur Hochschule Bremen finden Sie unter www.hs-bremen.de. Für Rückfragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Prof. Dr. Benjamin Tannert Tel. 0421-5905-5462 oder benjamin.tannert(at)hs-bremen.de zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Unterlagen bis einschließlich 26.09.2022 über career.hs-bremen.de .

Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung