Banner
Die Hochschule Bremen ist weltoffen und fördert Wissenschaft für die Praxis. Mit rund 70 überwiegend internationalen Studiengängen und innovativen, lebensbegleitenden Studienformen bietet die Hochschule Bremen annähernd 9.000 Studierenden Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung und einen erfolgreichen Karrierestart. Mit unserem internationalen Profil haben wir seit Jahrzehnten eine Spitzenstellung unter den Hochschulen der angewandten Wissenschaften. Die Verbesserung der Studienbedingungen und die attraktive Gestaltung von Arbeitsplätzen sind uns besondere Anliegen, die sich in der Entwicklungsplanung der Hochschule widerspiegeln.

An der Hochschule Bremen ist im Referat Forschung und Transfer, Team Forschungsservice, vorbehaltlich der Mittelfreigabe durch den Mittelgeber, zum nächstmöglichen Termin, frühestens ab dem 1. November 2022 eine Stelle als

Koordinator:in (w/m/d) des HAW-Netzwerks FHnet

Kennziffer: R7-1-2022, Entgeltgruppe 13 TV-L

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Std. und befristet bis zum 31.12.2023, zu besetzen.

Die Hochschule Bremen koordiniert seit 2017 das bundesweite Netzwerk FHnet (www.eu-strategie-fh.net). Dieses Netzwerk verbindet bundesweit 23 Hochschulen der Angewandten Wissenschaften, die sich im Rahmen der BMBF-Maßnahme „EU-Strategie-FH“ strategisch auf das Ziel einer stärkeren Beteiligung an den Programmen der europäischen Forschungsförderung ausrichten. Für die eigenverantwortliche Koordination und Umsetzung des bundesweiten Netzwerks FHnet wird eine Person (w/m/d) gesucht, die folgende Aufgaben übernehmen soll:

  • Weiterführung der Koordinierungsstelle FHnet an der Hochschule Bremen mit dem Ziel der Bereitstellung eines professionellen Rahmens für die inhaltliche Vernetzung, einer gemeinsamen Profilierung und ein gemeinsames strategisches Agieren der HAW im Hinblick auf die Beteiligung an europäischen Forschungsförderprogrammen.
  • Weiterentwicklung von strategischen Maßnahmen zur nachhaltigen Unterstützung der EU-Strategien der HAW inklusive dem Aufbau von Netzwerken mit strategisch relevanten europäische Akteuren.
  • Konzeption und Organisation der FHnet -Veranstaltungen (u.a. gemeinsame virtuelle informations- und Netzwerkveranstaltungen, Erfahrungsaustausch verschiedener bestehender Arbeitsgruppen, Strategieentwicklung an den Hochschulen)
  • Betreuung des FHnet-Internetportals inkl. Organisation der Überführung der Website in ein neues Content-Management-System
  • Bundesweite Vernetzung mit Hochschulen und EU-Akteuren
  • Projektmanagement des BMBF-Projekts

IHR PROFIL

    • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
    • Erste Berufserfahrung im Bereich Wissenschaftsmanagement
    • Erfahrungen im Projektmanagement, vorzugsweise in Drittmittelprojekten des BMBF
    • Gute Kenntnisse der Europäischen Forschungslandschaft
    • Kenntnisse der für europäische Forschungsaktivitäten relevanten Rahmenbedingungen an HAW oder vergleichbarer Einrichtungen
    • Kommunikativ mit Freude an interdisziplinärer Netzwerkarbeit
    • Eigeninitiative, konzeptionelle Kompetenz und die Fähigkeit zur selbstständigen Problemlösung
    • Teamfähigkeit mit einem hohen Maß an sozialer Kompetenz sowie Kommunikations- und Moderationsfähigkeit
    • Gute englische Sprachkenntnisse
    • Geübter Umgang mit den gängigen Softwaresystemen (MS-Office)

Wünschenswert sind

  • Eigene Forschungserfahrung und / oder Erfahrung in der Koordination von Hochschulnetzwerken
  • Erfahrungen mit der Erstellung bzw. Pflege von Internetseiten mittels eines Content Management Systems

UNSER ANGEBOT

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld in einer weltoffenen Hochschule
  • Eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten an einer familiengerechten Hochschule
  • Vielfältige Möglichkeiten für die persönliche und professionelle Weiterbildung
  • Ein gefördertes Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Geförderte Firmenfitness in allen qualitrain-Studios


Bei Hochschulabschlüssen, die Sie außerhalb der EU absolvierten, reichen Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Bewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) ein. Ersatzweise bitten wir Sie um Zusendung eines PDF-Auszuges aus der Datenbank zur Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise (ANABIN).

Bei Berufsabschlüssen, die außerhalb Deutschlands abgeschlossen wurden, schicken Sie bitte die deutsche Übersetzung und die Anerkennung in Deutschland. Informationen dazu finden Sie beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Die Hochschule Bremen fördert die Beschäftigung von Frauen auf allen Ebenen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerber:innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Weitergehende Hinweise zur Hochschule Bremen finden Sie unter www.hs-bremen.de. Für Rückfragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen die derzeitige Netzwerkkoordinatorin, Frau Birte Schöpfer unter Tel. 0421-5905-6732 oder birte.schoepfer(at)hs-bremen.de, zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Unterlagen bis einschließlich 12.10.2022 über career.hs-bremen.de .

Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung