Banner
Die Hochschule Bremen ist weltoffen und fördert Wissenschaft für die Praxis. Mit rund 70 überwiegend internationalen Studiengängen und innovativen, lebensbegleitenden Studienformen bietet die Hochschule Bremen annähernd 9.000 Studierenden Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung und einen erfolgreichen Karrierestart. Mit unserem internationalen Profil haben wir seit Jahrzehnten eine Spitzenstellung unter den Hochschulen der angewandten Wissenschaften. Die Verbesserung der Studienbedingungen und die attraktive Gestaltung von Arbeitsplätzen sind uns besondere Anliegen, die sich in der Entwicklungsplanung der Hochschule widerspiegeln.

An der Hochschule Bremen ist frühestens ab 1. August 2022, vorbehaltlich der Mittelfreigabe in der Fakultät Architektur, Bau und Umwelt in der Abteilung Umwelt eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (w/m/d)

Projekt „Verbundvorhaben hyBit: Hydrogen for Bremen´s industrial Transformation – Ein Initialimpuls für die Wasserstoff-Hanse“

Kennziffer: FK2-11-2022, Entgeltgruppe 13 TV-L

mit einer dreiviertel Stelle (29,4 Stunden/Woche) befristet bis zum 31. Januar 2026 im Rahmen des Projekts „Verbundvorhaben hyBit: Hydrogen for Bremen´s industrial Transformation – Ein Initialimpuls für die Wasserstoff-Hanse“ zu besetzen. Sie wirken in einem Projektkonsortium, bestehend aus einer Vielzahl von Wirtschaftsunternehmen und Forschungseinrichtungen, mit. Ihr Arbeitsschwerpunkt wird die Konzeption städtebaulicher und planerischer Instrumente zur Förderung einer nachhaltigen Abwärmenutzung (Abwärmenutzungsgebiete) sein. Die Stelle ist nicht weiter teilbar.


IHR AUFGABENBEREICH

  • Entwicklung stadtplanerischer Konzepte von Eignungsbereichen für die Abwärmenutzung
  • Geo-Analyse von Abwärmepotentialen
  • Publikation von Projektergebnissen in Fachzeitschriften und auf Konferenzen
  • Vorbereitung, Mitwirkung und Nachbereitung von Projekttreffen
  • Erstellen von Projektberichten
  • Kommunikation und Abstimmung mit Projektpartnern

IHR PROFIL

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit der Fachrichtung Stadtplanung, Erneuerbare Energie, Geoinformation oder vergleichbare Fachrichtungen
  • nachweisbare sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • analytische Sicht auf komplexe Zusammenhänge
  • Erfahrung im Umgang mit Geographischen Informationssystemen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (Projekttreffen, Konferenzen)
  • Bereitschaft zu selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit in der Forschung
  • hohes Engagement, Ergebnisorientierung und Teamfähigkeit

Wünschenswert sind

  • einschlägige Berufserfahrung
  • Erfahrungen bei der Mitwirkung in großen Forschungsprojekten

UNSER ANGEBOT

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld in einer weltoffenen Hochschule
  • Eine offene Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten an einer familiengerechten Hochschule
  • Vielfältige Möglichkeiten für die persönliche und professionelle Weiterbildung
  • Ein gefördertes Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Geförderte Firmenfitness in allen qualitrain-Studios

Die Hochschule Bremen fördert die Beschäftigung von Frauen auf allen Ebenen. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderten Bewerber:innen (w/m/d) wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Weitergehende Hinweise zur Hochschule Bremen finden Sie unter www.hs-bremen.de Für Rückfragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen Herr Prof. Dr. Jürgen Knies zur Verfügung Tel. 0421-5905-2362 (juergen.knies(at)hs-bremen.de).

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Unterlagen bis einschließlich 19.08.2022 über career.hs-bremen.de

Hochschule Bremen, Neustadtswall 30, 28199 Bremen

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung